5-Sterne unterwegs

Tee und Gebäck in der Tea Lounge

Tee und Gebäck in der Tea Lounge

Mit den luxuriösesten Zügen durch das südliche Afrika

Eine Fünf-Sterne-Unterkunft muss nicht unbedingt ein Hotel sein. Zwei auf Schienen fahrende Herbergen der Luxusklasse, die durch das südliche Afrika fahren, bieten dem Gast neben einer erstklassigen Unterbringung die Schönheiten einer außergewöhnlichen Landschaft.

Badezimmer mit Füßchen-Badewanne in der Royal Suite.
Ein Ambiente, das an die sogenannte gute alte Zeit erinnert, bieten seit 1989 die Züge von Rovos Rail, die als die luxuriösesten der Welt gelten. „Ich wollte die Romantik der Zugreise mit Unterkunft, Küche und Service von höchstem Standard kombinieren”, erklärt Gründer und Besitzer Rohan Vos.

Badezimmer mit Füßchen-Badewanne in der Royal Suite.

Badezimmer mit Füßchen-Badewanne in der Royal Suite.

Innen sind die Waggons mit Mahagoni verkleidet und mit Möbeln im Stil der 20er und 30er Jahre des 20. Jahrhunderts eingerichtet: Leder-, Korb- und Rattanmöbel wie in der Kolonialzeit, Art Deco Lampen und in den Bädern der Royal Suiten freistehende Füßchen-Badewannen aus der viktorianischen Zeit.

Ausblick aus dem „Observation car“ auf eine atemberaubende afrikanische Landschaft.
In den Royal wie auch den kleineren Deluxe Suiten – beide mit Loungebereich – und den kompakten Pullmann Suiten wird auf eine Atmosphäre aus einer längst vergangenen Zeit geachtet. Verantwortlich für die Einrichtungen des Zuges ist Vos’ Ehefrau Anthea. Sie erklärt: „ Schwerpunkt bei den Stoffen sind stets dunkle haltbare Materialien, die eine eher altmodische Ausstrahlung haben. Auf Grund des Verschleißes im Zug müssen wir die Gardinen, die Möbel und die Tagesdecken etwa alle 18 Monate austauschen.“

Ausblick aus dem „Observation car“ auf eine atemberaubende afrikanische Landschaft.

Ausblick aus dem „Observation car“ auf eine atemberaubende afrikanische Landschaft.

Dies gilt auch für die Speisewagen und den letzten Waggon des Zuges, der ‚Observation Car’. Hier gibt es einen Drink an der Bar und vom Balkon aus einen Blick auf die Landschaft, die der Zug durchquert.

Die DeLuxe Suite am Tag mit Blick auf Afrika.
Bereits seit 1946 ist der Blue Train unterwegs. Die Legende auf Schienen hat viele Auszeichnungen erhalten, wurde unter anderem zu einer der ‚20 Best Experiences in the World’ gekürt.

Cynthia Ndaba, Executive Manager erklärt: “Der Blue Train ist Teil der südafrikanischen Gastfreundlichkeit und symbolisiert Reisen im Luxuszug: Exzellent gefertigt und ausgestattet, um mit einem Maß an unvergleichlichem Luxus den Sinnen eines jeden Gastes aus allen Ecken Südafrikas und dem Rest der Welt zu genügen.“

Die DeLuxe Suite am Tag mit Blick auf Afrika

Die DeLuxe Suite am Tag mit Blick auf Afrika

Der Lounge Waggon mit gemütlichen Sitzgelegenheiten und Panoramafenstern.
Zwei Suitentypen stehen zur Wahl: Die DeLuxe und die etwas größere Luxury Suite. Jede Suite verfügt über zwei Räume. Der eine dient tagsüber als Lounge, und der andere des Nachts als Schlafgemach.

Im Lounge Waggon erlauben Panoramafenster einen großzügigen Blick auf die vorbeiziehende Landschaft.
Der ‚Club Car’ bietet eine gemütliche Pub Atmosphäre mit Tischen für eine Partie Bridge, einer kleinen Bibliothek und einer voll ausgestatten Bar.

Die Kombination von außergewöhnlichen Stationen wie Kapstadt, Kimberly und Matjiesfontein sowie luxuriöser Unterkunft gibt es nur selten, so dass man wohl sagen kann, dass dies eine außergewöhnliche Art des Reisens ist.

Bildquellen:
Bild 1, 2, 3, 4 und 5 © Rovos Rail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*