Amazon macht Virtual Reality massentauglich!

Chance oder Bedrohung für die Architektur-Branche?

Eine neue Plattform, die der Online-Versandhändler-Amazon zur Verfügung stellt, macht Virtual- und Augmented Reality sowie 3D-Applikationen massentauglich. Warum ist dieser Launch für Ihre Branche als Architekt relevant?

Diese Plattform ist unter den Namen Amazon Sumerian zu finden. Zudem ist sie kostenfrei nutzbar, lediglich der Speicherplatz muss bezahlt werden. Eine erste Preview ist bereits möglich. Darüber hinaus preist Amazon einen unkomplizierten Einstieg in die Plattform an, mit der äußerst realistische und interaktive Szenen nachgebaut werden können. Als Hardware können gewöhnliche VR-Brillen und iOS-Mobilgeräte verwendet werden. Als Anwender-Beispiele führt Amazon an, dass ganz einfach ein virtueller Schulungsraum konstruiert werden kann, um neue Mitarbeiter auf der ganzen Welt zu schulen oder eine virtuelle Umgebung, um ein Gebäude immersiv begehen zu können. Auch Gegenstände wie z. B. Einrichtungen können hinzugefügt oder Landschaften konstruiert werden.

Jeder kann zum VR/AR-Architekten werden!

Als Vorteil von Amazon Sumerian betont der Online-Gigant, dass VR/AR-Experten nicht mehr nötig sind. Denn mit der Plattform kann jeder selbst zum Erschaffer werden. Sogar lebensechte Personen, die eine Vielzahl an Sprachen sprechen und Konversationen ausführen können, werden mit diesem Tool kreiert. Eine solche innovative Entwicklung, die noch dazu massentauglich wird, eröffnet wahrlich neue Möglichkeiten für Laien. Es besteht die Möglichkeit, eigene Welten zu kreieren, um diese privat oder professionell zu nutzen. Das Ergebnis ist, dass Laien selbst zu Architekten werden können.

Chance oder Bedrohung

Für Sie als Architekt kann diese Entwicklung, die rasant voranschreitet, eine Chance sein, Ihren Platz in Ihrer Branche zu sichern: Viele Laien stützen sich trotz der vereinfachten App-Anwendungen solcher Innovationen wie Amazon Sumerian oder VR-Einrichtungs-Apps auf Ihre Expertise. Bleiben Sie am Ball der Zeit und seien Sie einen Schritt weiter, als andere. Gerade in diesem Bereich der Digitalisierung ist ein Vorsprung unentbehrlich.

Architekten müssen sich rüsten, damit sie auch in Zukunft noch eine Rolle spielen.

Besuchen Sie die nächste Heimtextil in Frankfurt am Main vom 9. bis 12. Januar 2018!

FINEST INTERIOR AWARD

Über FINEST INTERIOR AWARD

Der FINEST INTERIOR AWARD wurde kreiert um die Arbeit von Architekten, Innenarchitekten und feinen Ausstattern zu ehren. Er will dem wachsenden Bedürfnis nach individueller, professioneller Objekteinrichtung Rechnung tragen. Der diesjährige kommunikative Themen-Schwerpunkt des FINEST INTERIOR AWARD ist die Digitalisierung der Realität. Wie wirken sich Virtual Reality und Augmented Reality auf Architektur, Innenarchitektur und Raumausstattung aus? Welche Veränderungen des Berufsbildes sind damit verbunden? Und was haben Konsumenten eigentlich davon? Diesen und weiteren spannenden Fragen geht der FINEST INTEROR AWARD in seinen Gastkommentaren unter dem Motto „What’s real?“ nach.

Zeige alle Beiträge von FINEST INTERIOR AWARD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*