Angehende Mode-Designer präsentieren avantgardistische Modelle zur Heimtextil

Bereits zur Heimtextil 2012 begeisterte die Modeschule mit inspirierenden Modellen.

Bereits zur Heimtextil 2012 begeisterte die Modeschule mit inspirierenden Modellen.

Auch disziplinübergreifend bietet die Heimtextil Inspirationsquellen für junges Design: Nach der begeisternden Premiere im vergangenen Januar präsentiert die Fachschule für Gestaltung der Frankfurter Schule für Bekleidung und Mode ein weiteres Mal Inspirationen aus der Welt der Mode. Im Rahmen der Präsentation in Halle 11.0 stellen die Nachwuchsdesigner eigene Arbeiten vor und visualisieren die Farbtendenzen, den Zeitgeist und die Modevisionen für 2013.

„Für uns ist es wichtig, dass die Studierenden die von den Ausstellern zur Verfügung gestellten Materialien in angemessener Form zur Geltung bringen. Die Stoffe sollen an den Modellen voll zur Wirkung kommen und auf den jeweiligen Anbieter verweisen“, erklärt Ina Franzmann, Fachbereichsleiterin der Fachschule. Unter dem Titel „Pieced up Contrasts“ entstehen künstlerisch experimentelle bis avantgardistische Modelle, die zum einen richtungsweisend für den textilen Zeitgeist sind und zum anderen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von unterschiedlichen Materialien, Strukturen und Neuheiten der Anbieter im Heimtextilbereich präsentieren.

Stefan Jakob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*