Architektur, Design & Hotellerie: Heimtextil bildet weltweites Forum für Objektausstattung

Emperor-Qianmen-Hotel-by-ASAP-1b-537x357

Pflanzen erfrischen das Design im Emperor Hotel in Qianmen, Peking. Foto: Jonathan Leijonhufvud

Textiles Interior Design für das Hotel von morgen: Die Heimtextil präsentiert mit einem umfassenden Ausstellungs- und Event-Programm textile Einrichtungs-konzepte für den Objektbereich. Eine Vielzahl der Aussteller hält Produktangebote speziell für das Objektgeschäft bereit. Damit bildet die Heimtextil ein weltweites, maßgebendes Forum für die Hotellerie- und Architekturbranche. Flankierend hält die Messe ein umfassendes Event-Programm für Objektinteressierte bereit: Vortragsreihen, Führungen, Sonderschauen, Wettbewerbe und ein Contract Guide bieten vertiefende Informationen zu aktuellen Marktentwicklungen.

Mehr als 300 Aussteller der Heimtextil bieten Produkte und Raumlösungen für die Objektausstattung an. Sie sind im „Contract Guide“ aufgelistet – einem Ausstellerverzeichnis, das kostenlos auf dem Messegelände ausliegt. Über Signets an den Messeständen mit dem Hinweis „Contract Creations“ lassen sich die gelisteten Unternehmen leicht auf dem Messegelände finden.

Schwerpunktthema Hospitality im „Theme Park“ in der Halle 4.0
Mit dem „Theme Park“ entsteht zur kommenden Heimtextil in der Halle 4.0 ein neues, zentrales Inspirationsforum. Er schafft Raum für eine umfassende Inszenierung branchenrelevanter Zukunftsthemen und richtet die Aufmerksamkeit auf designorientierte, zeitgeistige Aspekte. Im Fokus des neuen „Theme Parks“ wird das Themenfeld Hospitality stehen. Hier werden Vorreiterprojekte aus Hotellerie und Architektur vorgestellt.

Daneben bietet die Heimtextil in Kooperation mit den Fachzeitschriften AIT und xia eine Vortragsreihe für Architekten und Innenarchitekten an: Unter dem Titel „Radikal Wohnen“ bündelt das Programm acht eigenwillige Positionen einer zeitgenössischen Architektur, die sich über etablierte Standards und Formate hinwegsetzt und experimentell neue Spielräume auslotet. Renommierte Architekten aus Amsterdam, Barcelona, Berlin, Tokio und Wien beleuchten trendsetzende Projekte. Am 14., 15. und 16. Januar 2015 stehen Expertenvorträge und Podiumsdiskussionen in deutscher und englischer Sprache auf dem Programm. Ein zweites Vortragsprogramm wendet sich an Hotelverantwortliche: Gemeinsam mit dem Hotelverband Deutschland (IHA) hat die Heimtextil ein Programm zum Thema IT in der Hotellerie entwickelt. Es findet am 15. Januar 2015 im „Lecture Square“ in der Galleria 1 statt.

Führungen mit JOI Design und 25hours hotels
In Kooperation mit dem Fachmagazin HotelDesign/AHGZ lädt die Heimtextil Hotelentscheider zu einer Tour über die Messe ein: In Begleitung von Corinna Kretschmar-Joehnk vom Hamburger Architekturbüro JOI Design und Henning Weiß von 25hours hotels verschaffen sich die Teilnehmer einen Überblick über Einrichtungstendenzen im Hotel- und Objektgeschäft. Die Führungen starten am 15. Januar um 11.30 Uhr und 14.30 Uhr in der „Community Area“ („Theme Park“, Halle 4.0).

Im Rahmen einer weiteren Messeführung stellen Redakteure der Fachzeitschrift AIT aus Architektensicht die interessantesten Produkt-Innovationen für den Objektbereich vor. Am 15. Januar 2015 um 10.30 Uhr und am 16. Januar 2015 um 10.30 Uhr macht die Tour Station bei renommierten Herstellern und Newcomern der Heimtextil. Treffpunkt für die Führungen ist die „Community Area“ („Theme Park“, Halle 4.0).

Internationale Hochschulen gestalten „Hotel Europe“
Inspirationen zum Thema Hoteleinrichtung liefern angehende Designer und Innenarchitekten im Nachwuchsareal „Campus“ in der Halle 4.2. Absolventen und Studierende von 15 europäischen Hochschulen zeigen visionäre Einrichtungskonzepte. Wie stellen sich europäische Nachwuchsdesigner das Hotel der Zukunft vor? Wie kommen Komfort, Design und Funktionalität zusammen? Welche Materialien kommen zum Einsatz? Die Antworten auf diese und viele weitere Fragen bilden die Gestaltungsgrundlage für die Hochschulen, die jeweils ein Zimmer im „Hotel Europe“ einrichten. Ergänzend laden die Design-Akademien interessierte Fachbesucher zu Workshops ein – Thema „Hotel Europe“. Das Projekt „Campus“ ist eine Kooperation der Heimtextil und „Best of Design powered by rooms for free e.V.

Innovationspreis „Architektur+ Textil Objekt“
Die Architekturzeitschriften AIT und xia schreiben in Kooperation mit der Heimtextil den Innovationspreis „Architektur+ Textil Objekt“ aus. Er unterstreicht die Bedeutung der architektonischen Qualität von textilen Produkten und Raumlösungen. Der Wettbewerb richtet sich an Architekten, Innenarchitekten und Designer sowie an Industrieunternehmen und verarbeitende Betriebe textiler Produkte, Objekttextilien und Raumlösungen. Die Preisverleihung findet am 14. Januar 2015 um 17 Uhr im Foyer der Hallen 5.1/6.1 statt. Hier sind während der Heimtextil die Gewinnerprodukte in einer Sonderausstellung zu sehen.

„AIT Trendscouting“: Architekten und Designer küren Produkte
Rund 25 Trendscouts werden unter der Leitung des Fachmagazins AIT die neuesten Branchentrends der Heimtextil ermitteln – stellvertretend für die Architekten- und Innenarchitektenschaft. Hierzu sichten Architekten und Designer innovative Produkte, die auf der Heimtextil zu sehen sind. Im Anschluss werden 15 Textilprodukte nominiert. Auf die Ergebnisse des Scoutings wird ab dem zweiten Messetag auf dem Stand des Innovationspreises „Architektur+ Textil Objekt“ hingewiesen. Für Innovationsinteressierte bieten die Trendscouts am 16. Januar 2015 um 12 Uhr eine Führung zu den preisgekrönten Ausstellern an. Startpunkt ist die „Community Area“ („Theme Park“, Halle 4.0).

Mehr zum Event-Programm der Heimtextil auf der Website.

Stefan Jakob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*