bb&dd: Ästhetik des Alltags

b&d

bb&dd überzeugen durch Qualität, Vielseitigkeit und Schönheit.

Mit den farbenfrohen Foutas, Schals und Decken von bb&dd  mit Firmensitz in Frankfurt am Main und La Manouba in Tunesien kann man sich mindestens ein Stück orientalische Lebensart und Ästhetik in den Alltag holen. Die beiden Unternehmer auf den zwei Kontinenten möchten sich mit ihren Produkten aus hochwertiger Baumwolle und Seide für den Erhalt des traditionellen Kunsthandwerkes einsetzen.

In ihrem Fall sind das von Hand gewebte Stoffe, die alle eine eigene Geschichte erzählen. So berichtet die Fouta – das typische Badetuch für den Hamam-Besuch – aus dem Alltag der Menschen in Tunesien. Dort wird sie in allen denkbaren Lebenslagen eingesetzt: als Tuch, Schal oder Decke; sie wird als Accessoire wie ein Kleidungsstück zu festlichen Anlässen getragen. Dann ist sie mit Gold- und Silberfäden bestickt. Sie ist in den Alltag der Menschen in Tunesien fest verwoben.

Ein kleines Stück davon möchten Aida Ben Achour und Nabil Oueslati mit ihren Produkten in die „restliche“ Welt bringen. Und sie tun das in großer Qualität, Vielseitigkeit und Schönheit. Das Sortiment ist farblich fein abgestimmt, es gibt keine Muster sondern nur Streifen und verschiedene Webarten. Die Foutas bilden das Kernstück der Kollektion. Hier spürt man besonders, mit wie viel Liebe diese traditionellen Tücher hergestellt wurden. Sie machen am Pool oder Strand genauso viel Freude wie in Bad oder Sauna. Und sie bringen garantiert viel Farbe und Wohlgefühl in den Alltag. Zudem sind die Foutas aufgrund ihrer feinen Webart sehr platz- und gewichtsparend und deshalb auch für Reisen aller Art oder den Einsatz im Objektbereich bestens einsetzbar.

bb&dd stellt sich auf der kommenden Heimtextil 2015 im Bereich „New & Next“ in der Halle 9.0 vor.

Kerstin Böhning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*