Campus: Konzentrierte Nachwuchsförderung auf der Heimtextil

Raus aus dem akademischen Elfenbeinturm in die Praxis. „Campus“ heißt die Initiative der Messe Frankfurt, die dem geballten Wissen von 15 internationalen Hochschulen eine Plattform bietet, auf der sich junge Designer einem professionellen Fachpublikum vorstellen können. Routine für die Designhochschulen, die schon zum neunten Mal mit einem Messestand vertreten sind, aber gespannte Aufregung für jährlich neue Studenten, die sich 2015 unter dem Motto „Hotel Europa“ in Kooperation mit rooms for free e.V. dem Messepublikum vorstellen.„Wie stellen sich europäische Nachwuchsdesigner das Hotel der Zukunft vor?“ Mit dieser Frage ist die Leitidee vom aktuellen Campus umschrieben und so fragte sich der akademische Nachwuchs aus verschiedenen Ländern auch, wie Komfort, Design und Funktionalität zusammen kommen können?

Mit Charme und fast unbekümmerter Frische zeigen Absolventen und Studienanfänger ihre Arbeiten. In Ihren Werken spiegelt sich die kulturelle Herkunft und immer wieder eine andere Herangehensweise.

Vier gewinnt. Dieser Slogan trifft auf vier Absolventinnen der Hochschule Luzern zu, die sich zu „kollektiv vier“ zusammengeschlossen haben. Annina Frey, Mirjam Huwiler, Eva Zuberbühler und Johanna Widmer denken und arbeiten zusammen. Ihre Stoffe und Muster versehen jede Oberfläche mit neuem Leben, beschreiben sie ihren Designansatz. Und so wundert es den Betrachter nicht, dass sich viele natürliche, florale Muster finden auf Papier oder Stoff. Dabei deckt das „kollektiv vier“ die unterschiedlichsten Disziplinen ab.

Die Hochschule Reutlingen – Fakultät Textil & Design nutzt Campus und zeigt Semesterarbeiten von Studierenden. Anhand dieser Arbeiten wird die technische Vielseitigkeit der Hochschule ebenso deutlich wie der kreative Umgang der Studenten damit. Stricken, weben, sticken, drucken – der Schwerpunkt liegt in Reutlingen neben der Förderung des schöpferischen Potentials der Studenten bei dem sicheren Umgang mit allen textilen Techniken.

Campus finden Sie in Halle 4.2, Stand G85 (Gemeinschaftsstand).

 

Kerstin Böhning

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*