Campus: Internationaler Designnachwuchs stellt sich vor

„Powerhouse Europe Connected“

Die Heimtextil Sonderschau Campus hat sich als Talentschmiede auf der Fachmesse fest etabliert: Auf der kommenden Heimtextil 2013 findet sie zum neunten Mal statt. Ihren Platz hat sie im neuen Areal Design Live in der Halle 4.2. Für den Design-Nachwuchs der Branche bietet Campus die Möglichkeit, sich zu präsentieren und Kontakte mit anderen Designern und der Industrie zu knüpfen.

Nicht selten kam es in der Vergangenheit vor, dass Ex-Campus-Teilnehmer als Aussteller mit eigenem Angebot auf die Heimtextil zurückkehrten. Auch die Industrie schätzt Campus als Ideenpool und Nachwuchsförderung in eigener Sache. Gestaltet wird die Sonderausstellung von best of design.org in Berlin – einem textilen Netzwerk, das für die internationale Verbindung von Fachhochschulen und Universitäten arbeitet. Gerade haben 12 Hochschulen aus Europa mit insgesamt 50 Studierenden innerhalb von einer Woche eine Ausstellung im Textilmuseumspark in Wesserling (Elsaß) gestaltet. Unter dem Projekttitel „Powerhouse Europe Connected“ ist dort eine Installation in einem ehemaligen Heizkraftwerk entstanden, die noch bis Ende September auf dem Gelände der ehemaligen Textilfabrik Boussac zu sehen ist. „Es war wieder einmal faszinierend zu erleben, wie bei der gemeinsamen Arbeit an einem kreativen Projekt die persönlichen Grenzen fallen, wie sich sprachliche Barrieren auflösen und wie die Kraft des Einzelnen am Gemeinsamen wächst. „Powerhouse“ kann auch im übertragenen Sinn interpretiert werden, und steht für die Kraft der kreativen Jugend in Europa“, sagt Cora Francois von best of design, Berlin. Sie hat das Projekt in der ehemaligen Textilfabrik koordiniert und ist ebenfalls für die Sonderausstellung Campus verantwortlich.

Kerstin Böhning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*