D’AVO with Love

Wie Stoffreste zu Kinderlachen werden

Die Initiative stammt aus Portugal und verwandelt Stoffreste der Heim- und Textilindustrie in Kleider für bedürftige Kinder, zum Beispiel in Afrika. Die Formel ist einfach und sie ist perfekt. Freiwillige Helfer koordinieren die Zusammenarbeit der Textilfirmen mit Senioren in Altersheimen (Avo = Portugiesisch: Oma), die ebenfalls Teil dieser grandiosen Initiative sind: Sie nämlich nähen die Kleider für die Kinder und erleben auf diese Art und Weise eine unglaubliche Bereicherung ihres Alltages – und vor allem das Gefühl, gebraucht zu werden und etwas Gutes tun zu können.Ein Transportunternehmen ist außerdem mit von der Partie. Über 450 Kleidchen wurden bisher in 14 Altersheimen hergestellt und zu Kindern nach Nepal, Kenia und die Kapverden geschickt. So wird ein Kleid zu einer liebevollen Geste für die Kinder in Not und scheinbare „Abfälle“ bekommen die wohl sinnvollste Nutzung ihres Lebens: Sie helfen einem Kind. Dass diese Kleidchen auch noch zauberhaft aussehen, verleiht D’AVO with Love so viel Sympathie, dass man am liebsten alle Beteiligten in den Arm nehmen möchte. Am 12. Januar 2016 gibt es auf dem Stand der Initiative auf der Heimtextil in Halle 9.0, Foy 01 einen Empfang mit der portugiesischen Botschaft, AICEP und anderen Teilnehmern aus Portugal zur Vorstellung dieser vorbildlichen Initiative.

D’AVO with Love finden Sie in Halle 9.0, FOY 01.

 

Kerstin Böhning

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*