Deutsche Tapetenindustrie verzeichnet weiteres Wachstum

Stark gefragt: Tapeten

Aktuelle Zahlen vom Deutschen Tapeteninstitut bestätigen den starken Tapetentrend in der Inneneinrichtung: Der Umsatz der deutschen Tapetenhersteller hat sich im ersten Dreivierteljahr 2012 um gut zwei Prozent auf über 330 Millionen Euro erhöht. Dabei wurden rund 73 Millionen Tapetenrollen verkauft, was in etwa dem Vorjahresniveau entspricht. Im Inland sank der Umsatz leicht gegenüber dem sehr starken Vorjahr auf rund 110 Millionen Euro (minus 1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum). Der Absatz ist dabei auf knapp 25 Millionen Tapetenrollen (minus über 4 Prozent) gefallen. Im Ausland wurde dagegen im ersten Dreivierteljahr eine deutliche Umsatzsteigerung von 4 Prozent auf rund 223 Millionen Euro erzielt. Das Mengenwachstum reichte mit 2 Prozent zwar nicht an das Vorjahresniveau heran, der Absatz war mit knapp 50 Millionen Tapetenrollen aber weiter sehr erfreulich.

Tapeten sorgen für Trendwände

Vielseitig einsetzbarer Raumschmuck
Die Tapete hat sich in den vergangenen Jahren von der reinen Wandbekleidung hin zu vielseitig einsetzbarem Raumschmuck entwickelt. Moderne Tapeten überzeugen durch eine Vielfalt an Designs und Materialien, beispielsweise mit Papier oder Vlies als Trägerstoff und spannenden Strukturprofilen, wie Satin, Tierhautimmitaten oder anderen überraschenden Elementen. Mit atmosphärischen Mustern, zeitgemäßen Farben und überraschenden Oberflächenstrukturen sorgen sie für ein individuelles Wohnambiente.

Stefan Jakob

Ein Kommentar
  1. Ben Kilson sagt:

    I certainly agree with you on the idea that wall papers can be used for versatile decor. Also, it can be replaced easily to change the theme of the room. The growth of the wallpaper industry is impressive.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*