Digitaldruck vereint Produktivität, Qualität und Nachhaltigkeit

Ungebrochenes Wachstum

Die Heimtextil 2016 führte eindrucksvoll vor Augen: Digitaldruck ist inzwischen bei Interieurprodukten wie Dekostoffen, Rollos, Bettwäsche, Tischwäsche und Tapeten nicht mehr wegzudenken und nimmt weiterhin in allen Segmenten der Heimtextil stetig an Bedeutung zu. Mit dieser Technologie können auf verschiedensten Materialien – Polyester, Baumwolle, Leinen, Viskose, PVC etc. – beliebige Motive fotorealistisch in immer höherer Auflösung dargestellt werden.

Die neue Generation der Digitaldrucksysteme für Textilien verfügt über Druckbreiten bis 330 Zentimeter bei unbegrenzter Rapportlänge, was extrem großflächige Dekore ermöglicht. Im High-End-Bereich sind acht Farben und 64 Druckköpfe „State of the Art“ und garantieren gleichermaßen Farbbrillanz wie auch eine exakte, tiefenscharfe Wiedergabe mit feinster Rasterpunktstruktur. Neue Verfahren sichern eine verbindliche Farbdarstellung vom Monitor bis zum Endergebnis.

Die neuen wasserbasierten Tinten zeichnen sich durch Farbstärke und umweltfreundliche Eigenschaften aus. Einige sind sogar nach Öko-Tex Standard 100 zertifizierbar. Damit tragen sie gleichermaßen den Ansprüchen nach Produktionseffizienz, Wirtschaftlichkeit, Qualität und Nachhaltigkeit Rechnung.

Claudia Weidt

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*