Heimtextil Blog der Messe Frankfurt
Die Sehnsucht nach Textur, Haptik und Verwandlung

Tasten, fühlen, spüren ist ein menschliches Bedürfnis. Hirnforscher betonen seit Jahrzehnten, wie wichtig es sei, Dinge im Wortsinne zu „begreifen“, um die Welt zu verstehen. Im digitalen Zeitalter wächst, auch gerade im Wohnbereich, die Sehnsucht nach Taktilität. Im Textilsegment ist in den letzten Jahren viel passiert – war die Kunstseide vor einigen Jahren noch die Innovation schlechthin, überraschen ihre Nachfolger mit neuen Strukturen, Beschichtungen und Texturen, die Spaß machen!

Neu sind collageähnliche Texturkombinationen, die eine naive und spielerische Anziehungskraft erzeugen. Flauschig, löchrig, flummi-artig – viele der neuen Designs erinnern an Texturen von Kinderspielzeug, verwandelt in Objekte, die auch Erwachsene erfreuen. Outdoor-Kleidung wird im wahrsten Sinne des Wortes „salonfähig“. Die robusten und funktionalen Stoffe stehen für eine elegante wie nützliche Ästhetik und überzeugen durch ihre strapazierfähigen und praktischen Eigenschaften.

Chez Nina von India Mahdavi für Nillufar Gallery ©Heimtextil Trendbuch

Hochflorige Textilien, feinste handgewebte Seide und flauschige Samtstoffe verströmen eine sinnliche Wärme, laden uns ein, uns darin einzuspinnen wie in einen Kokon und uns ganz den sinnlichen Erfahrungen des Fühlens und Sehens hinzugeben. Handgefertigte Texturen mit unerwarteten Materialkombinationen schaffen eine taktile Anziehungskraft.

Lernen Sie mehr über die neuen Materialen entlang des Trendthemas „Embrace Indulgence“ auf der Heimtextil, in der Ausstellung und bei den Vorträgen im Trend Space, Halle 3.0.

Headerfoto: OMAR’S PLACE VON SELLA CONCEPT, FOTOGRAF: NICHOLAS WORLEY ©Heimtextil Trendbuch

Stefan Jakob

Beitrag teilen