eBay im Interview: Wie verändert E-Commerce den Einzelhandel?

Sandra Schlering (ebay):

Sandra Schlering (ebay)

Online-Handel und -Marketing zählen gegenwärtig zu den viel diskutierten Branchenthemen. Speziell für Einzelhändler und E-Commerce-Einsteiger präsentierte die Heimtextil am 8. und 10. Januar das zweitägige Vortragsprogramm „Webchance Academy“ Im Kurzinterview sprachen wir mit Sandra Schlering, Senior Manager Home & Garden von eBay, über das veränderte Verbraucherverhalten und die daraus notwendige Erarbeitung von Multi-Channel-Konzepten.

Frau Schlering, wie lässt sich der Verbraucher von heute kurz und knapp beschreiben?

Der Kunde von heute erwartet permanente Verfügbarkeit von Produkten und Dienstleistungen. Er erwartet ein inspirierendes Einkaufserlebnis, das online wie offline miteinander verbunden sowie zeit- und ortsunabhängig ist. Diese Entwicklung wird bedingt durch das starke Wachstum der mobilen Endgeräte. Für den Einzelhändler heißt das, er muss den Verbraucher überall abholen, sowohl tagsüber auf der Straße, sprich im Ladengeschäft, als auch abends auf dem Sofa. Aus dem Grund ist Multi-Channel eines der Leitthemen für Handel und Industrie, das für den zukünftigen Erfolg entscheidend ist.

Was raten Sie kleinen Fachhändlern, mit begrenztem Budget und Personal?

Der Online-Marktplatz eBay bietet sich für einen Einstieg ins Online-Geschäft an. eBay bietet dem gewerblichen Händler entsprechend seiner Unternehmensgröße die jeweilige technische Unterstützung für den Handel auf dem Online-Marktplatz sowie natürlich das Know-how an. Ein entscheidender Punkt für den Online-Handel ist der Traffic, also die digitale „Laufkundschaft“. Diese beträgt bei eBay derzeit 124 Millionen aktive Nutzer weltweit. Für den Start ins Online-Geschäft kann das ein entscheidender Erfolgsfaktor sein.

Und was sagen Sie den vehementen Online-Skeptikern?

All jene, die derzeit keinen Bedarf sehen, weil sie möglicherweise genug Frequenz in ihrem Laden haben, könnte man sagen, lass das Online-Geschäft. Aber da der Wettbewerb den Multichannel-Gedanken bereits aufgreift, online aktiv wird und den Kunden somit mehr Service bietet, sollte das ein klares Signal sein, sich heute schon ebenfalls mit dem Online-Thema vertraut zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*