Fulminantes Comeback

Röwa feiert gelungene Rückkehr auf die Messe

Als eine gute Entscheidung bezeichnete Röwa-Geschäftsführer Manfred Greiner die Rückkehr zur Heimtextil und den dortigen Auftritt in Form einer Sonderpräsentation. „Im Vorfeld der Messe hatten wir bereits eine Umfrage unter unseren Kunden gemacht und sehr positiver Resonanz erhalten“, so Greiner. Ein Grund für den Messeerfolg war sicherlich die großzügige, luftige Darstellung  in der Galleria 1. Darüber hinaus kam das Unternehmen mit jeder Menge Innovationen nach Frankfurt, die von den Handelspartnern gut aufgenommen wurden. Sie standen unter dem Tenor, dem Handel neue Themen zu bieten.

So zeigte Röwa ein modulares Boxspring-System mit einer stoffummantelten Unterfederung, das sich für Transport und Reinigung leicht auseinander nehmen lässt. Von der funktionalen Seite präsentierte sich auch die „Care Comfort“, bei der optional ein wasserundurchlässiges Textil zwischen Deckblatt und Matratze eingesetzt werden kann. Mit der Röwa „Pure Nature Matratze“ widmet sich der Hersteller darüber hinaus dem Thema Nachhaltigkeit. Sie ist das erste, nach den neuen Normen zertifizierte Cradle-to-Cradle-Modell, das – bis auf den Reißverschluss-Zipper – komplett in den Kreislauf zurückgeführt werden kann.

Neben der Entwicklung neuer Produkte beschäftigte sich Röwa außerdem mit der Unterstützung des Handels am POS. Mit Hilfe des Röwa-Mess-Portals lässt sich künftig jeder Punkt am Körper des Kunden exakt vermessen und die Daten mit einer Software verknüpfen, sodass eine individuelle Beratung noch besser gewährleistet werden kann.
Um Händlern und Verkäufern in Zukunft noch mehr Know-how in Sachen Matratzen und Unterfederung an die Hand zu geben, lancierte Röwa zudem die Plattform roewa-wissen.de.

Rita Breer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*