Gesundheitsfördernd und nachhaltig

Innovatives bei Möbel- und Dekostoffen, Teppich und Tapete

Kaum Schadstoffe, weniger Müll, kein Chemiegeruch und top für Allergiker: Die Aussteller der Heimtextil mit Möbel- und Dekostoffen, Polster- und Kunstledern, Teppichböden und Tapeten setzen 2019 den Fokus klar auf den Schutz unserer Gesundheit und der knapper werdenden Umwelt-Ressourcen.

Bei den Stoffen, beim Leder sowie im Objektgeschäft in Halle 4 rückten die Themen Gesundheit und Nachhaltigkeit sichtbar in den Vordergrund, etwa bei den zahlreichen Neuheiten rund um Recycling, Upcycling und Cradle to Cradle. Innovatoren wie Trevira CS oder Antex setzen dabei auf neue Verfahren und nutzen Meeresmüll wie Fischernetze und PET-Flaschen als Rohstoff für ihre ebenfalls recycelbaren Garne. Den veganen Trend bedient u.a. Asahi Kasei mit einer hochwertigen Seidenqualität, die aus dem Kern der Baumwolle gewonnen wird. Die Firma Froca wiederum stellte mit ihrer auf Nanotechnologie basierenden Innovation eine teflonfreie Möbelstoff-Linie vor, die sich mit purem Wasser reinigen lässt.

Einfacher Transport spart CO2
Ein Umdenken findet auch beim Teppich statt: Anbieter wie Toucan-T präsentierten PVC-, Latex- und bitumfreie Lösungen, die pro 10.000 Tonnen Rohmaterial rund 12.600 Tonnen Abfälle und 70.000 Barrel Rohöl einsparen. Auch der wachsende Trend zur Teppich-Fliese birgt gegenüber der Rollenware nicht nur gestalterische Vorteile. Denn die kleineren Verpackungseinheiten reduzieren die CO2-Werte schon allein durch die besseren Transportmöglichkeiten.

Zum anderen sind Textilien und Bodenbeläge gefragt, die sich durch ihre gesundheitsfördernden Aspekte auszeichnen. Produkte von Ausstellern wie Tecnografica, Cerda Fabrics oder Essegomma sind geruchsneutral, atmungsaktiv, antibakteriell und antiallergen. Sie verfügen über schallabsorbierende Fähigkeiten und/oder reinigen durch ihre besonderen Eigenschaften die Raumluft. Anbieter wie Höpke markieren mit besonders pflegeleichten und gleichzeitig attraktiven Stoffen den Paradigmenwechsel im Alten- und Pflegebereich.

Technische Innovationen hinsichtlich geruchsneutraler Materialien präsentierten auch fast alle Tapetenhersteller in Halle 3.1, wo sie unter dem Titel „Wall Decoration“ ein weltweit einmaliges Angebot von Tapeten und Wandbekleidung zeigten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*