Heimtextil goes City: Frankfurt im Zeichen der Heimtextilien

Back to the 50s bei "Heimtextil goes City"

Frankfurt und Umgebung steht noch bis 18 Uhr ganz im Zeichen der Heimtextil. 25 Fachgeschäfte, Galerien und öffentliche Institutionen präsentieren heute im Rahmen der Aktion „Heimtextil goes City“ neue Kollektionen und die Designs der 50er und 60er Jahre. Auch das DialogMuseum (ebenso am Sonntag) und der Palmengarten beteiligen sich an der Aktion. Besucher erleben eine Kombination aus innovativen Einrichtungsideen und dem Design der 50er und 60er Jahre. Plakate und Poster machen an Haltestellen, in Einkaufszentren und an den jeweiligen Geschäften auf die Aktion aufmerksam.  Die Teilnehmer sind schon jetzt zufrieden: „Wir sind seit dem Start von Heimtextil goes City dabei, denn dieser ‚Samstag der Sinne‘ kommt super bei den Kunden an. Das ist auch in diesem Jahr so“, sagt Patricia Breitling vom Raumstudio Breitling. Auch Sabine Decher-Weigand von Betten Nöll, die sich extra im Stil der 50er Jahre gekleidet hat, freut sich: „Die Aktion läuft bis jetzt super. Wir haben extra einen Raum im Stil der 50er und 60er Jahre gestaltet. Noch besser kommen allerdings die neue Kollektionen an, die die Endverbraucher endlich vorbestellen oder kaufen können“.

 

Im Palmengarten werden die Vielfalt und Nutzungsmöglichkeiten diverser tropischer Pflanzen als Faserlieferant und Verpackungs- oder Polstermaterial erkundet. Das DialogMuseum präsentiert (noch bis einschließlich Sonntag!) die Haptik-Ausstellung „PURE AN-GRIFFS-LUST – Stoffe zum Anfassen“: Besucher werden von Blinden geführt und können durch Tasten Stoffe erraten. Bei den Führungen ist eine Reservierung erforderlich.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*