Heimtextil setzt Glanzpunkte: Erneutes Ausstellerwachstum, erhöhte Hallenauslastung und erstklassige Besetzung

MIt 2.718 Ausstellern erlebt die Heimtextil ein Wachstum im vierten Jahr in Folge.

Mit 2.718 Ausstellern erlebt die Heimtextil ein Wachstum im vierten Jahr in Folge.

„Auch im vierten Jahr in Folge ist die Heimtextil in Frankfurt am Main auf Wachstumskurs: Mit 2.718 Ausstellern aus 61 Ländern eröffnet die Heimtextil unter besten Vorzeichen die neue Einrichtungssaison (2013: 2.616). Das Top-Line-up mit den führenden, internationalen Herstellern unterstreicht einmal mehr die herausragende Stellung der Heimtextil als weltweite Leitmesse für Wohn- und Objekttextilien“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. Vom 8. bis 11. Januar 2014 versprechen das einzigartige Produktspektrum und ein attraktives Eventprogramm neue Glanzpunkte in Sachen Design, Funktionalität und textiler Qualitätsprodukte.

„Positive Signale für einen erfolgreichen Jahresauftakt lassen sich auch mit Blick auf die Situation der Textilindustrie erkennen“, so Braun. Das letzte Quartal 2013 war in Europa geprägt von einer wirtschaftlichen Erholung. Auch einige Exportraten, beispielsweise in den Beziehungen mit Russland, China und der Türkei, entwickeln sich positiv. So zeigt die Tendenz für 2014 laut Euratex eine verbesserte Situation für die europäische Textilindustrie auf. Treiber dieser Erholung wird voraussichtlich die gestiegene Binnennachfrage sein. Auch die deutsche Textilindustrie steht nach Angaben des Gesamtverbands textil+mode insgesamt gut da und es werden steigende Umsätze erwartet – auch weil den Deutschen im neuen Jahr laut GfK 586 Euro pro Kopf mehr an Kaufkraft zur Verfügung stehen wird. Der IFO-Konjunkturklimaindex stützt die gute Prognose. Ein ähnliches Bild zeichnet sich in der deutschen Heim- und Haustextilindustrie ab: Die Vorzeichen für 2014 erlauben einen optimistischen Blick ins neue Jahr. Dafür sorgen neben den guten Prognosen des privaten Konsums vor allem konjunkturelle Entwicklungen in der Bau- und Renovierungsbranche.

Starke Hallenauslastung, einzigartiges Produktspektrum

Die Heimtextil 2014 zeichnet sich durch eine erhöhten Hallenauslastung aus. Zu den Anziehungspunkten avanciert einmal mehr die Halle 3.1, die komplett ausgebucht ist. Hier präsentiert sich das Who-is-who der internationalen Tapetenbranche zusammen mit renommierten Textilverlagen. Hervorragend gebucht ist auch die Halle 4.1, in der führende Markenhersteller aus den Bereichen Gardinen, Möbel- und Dekostoffen ihre neuen Kollektionen vorstellen. Insbesondere europäische Unternehmen sind hier stark vertreten. In der Halle 4.2 stellen im Rahmen von „Design live“ rund 200 Studios ihre Entwürfe vor. Damit ist „Design live“ erneut die weltweit größte Plattform für Textildesign. Eine hervorragende Entwicklung erlebt die Heimtextil im Bereich „Digital Printing“, ebenfalls in der Halle 4.2. Fläche und Zahl der Aussteller für den Wachstumsmarkt des Digitaldrucks sind signifkant gestiegen.

„Ausgebucht“ vermeldet die Heimtextil auch für die Halle 8. Prominente Hersteller bilden hier das starkes Zentrum für Bettwäsche, Bettwaren und Badtextilien. Zudem hält der Matratzengemeinschaft „Sleep Factory“ spannende Produktneuheiten internationaler Aussteller bereit. In der Halle 11 präsentieren Premiumanbieter Bad-, Bett- und Tischtextilien und zahlreiche Fashion-Labels stellen ihre neuen Home-Kollektionen vor. Mit erfrischenden Inspirationen und innovativen Textilentwicklungen wartet zudem eine Reihe junger Unternehmen auf: Eine eigene Plattform für Start-up-Unternehmen rückt die nächste Design-Generation ins Rampenlicht. Unter dem Titel „New&Next“ liefert die Newcomer-Bühne kreative Produktideen von Bad-, Bett- und Tischtextilien und setzt neue Akzente am Markt für Haustextilien.

Konferenz beleuchtet Wachstumsmarkt Digitaldruck

Die positive Entwicklung im Bereich Digitaldruck erhält zusätzlichen Aufwind durch die „European Digital Textile Conference“, die erstmals zur Heimtextil ausgetragen wird. Am 9. und 10. Januar 2014 präsentieren sich führende Anbieter von digitaler Drucktechnik im Saal Europa in der Halle 4.0. Die englischsprachige Konferenz speziell für digital bedruckte Haus- und Heimtextilien gibt einen Überblick über neue Technologien, Marktchancen, Einsatzgebiete für den industriellen Druck und nachhaltige Produktionsmethoden. Die Konferenz ist kostenpflichtig und wird vom World Textile Information Network, einem weltweit agierender Nachrichten- und Informationsanbieter für den Textilsektor, in Zusammenarbeit mit der Heimtextil durchgeführt.

„Webchance Academy“: E-Commerce im Einzelhandel

Speziell für Einzelhändler und E-Commerce-Einsteiger bietet die Heimtextil ein zweitägiges Vortragsprogramm an. Die „Webchance Academy“, das Vortragsforum für erfolgreiches Werben und Verkaufen im Internet, informiert während der Fachmesse über Chancen im Online-Handel und -Marketing. Am 8. und 10. Januar 2014 referieren E-Commerce-Experten im „Lecture Square“ in der Galleria 1 über aktuelle Entwicklungen der Online-Vermarktung. Zudem berichten Einzelhändler über ihre Web-Aktivitäten, den Einstieg ins Internet-Geschäft und ihren Weg zum Multichannel-Anbieter. Darüber hinaus hält der „Lecture Square“ weitere interessante Vortragsthemen bereit: Unter anderem informiert die Heimtextil am 9. Januar 2014 in Kooperation mit dem Hotelverband Deutschland (IHA) über digitale Entwicklungen in der Hotellerie.

Zudem erweitert die Heimtextil ihr Vortragsprogramm durch den neu gestalteten „Contract Square“ im Foyer der Hallen 5.1/6.1. Hier informieren renommierte Architekten und Einrichtungsexperten über aktuelle Themen der Objektausstattung. Die Vorträge werden in Kooperation mit der Architekturzeitschrift AIT realisiert. Als zentraler Anlaufpunkt für das Objektgeschäft ist der „Contract Square“ auch Startpunkt für Architektenführungen und liefert die Bühne zur Verleihung von Branchenpreisen.

Trendschau zeigt „state of the art“

Zu den Höhepunkten der Messe zählt traditionell die Trendschau im Forum 0. Zur Heimtextil 2014 überrascht die Schau mit zahlreichen interaktiven Elementen. Die spektakuläre Inszenierung der Londoner Designagentur FranklinTill lässt Besucher und Aussteller eintauchen in vier Trendwelten – ausgehend von den beiden übergeordneten Trendrichtungen „Progress!“ und „Revive!“ – und gewährt einen präzisen und greifbaren Ausblick auf künftiges Wohnen. Flankierend geben Vorträge von renommierten Designern und Trendforschern einen fundierten Überblick über die aktuellen Strömungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*