Heimtextil zeigt größtes Spektrum für Möbel- und Dekostoffe

Die Heimtextil erfährt aktuell eine große Nachfrage im Bereich Deko- und Möbelstoffe. Die Produktbereiche „window“ und „upholstery“ werden zur kommenden Messe stark erweitert und belegen zukünftig zusätzlich zur Halle 3.0 und 4.1 auch ein großes Areal in der Halle 4.0. Schon bei der letzten Veranstaltung äußerten vermehrt namhafte Hersteller von Deko- und Möbelstoffen den Wunsch, zur Heimtextil zurückzukehren. Aus Platzgründen konnte diesem Wunsch nicht nachgekommen werden. Zur Heimtextil 2016 wird – nicht zuletzt durch eine neue Location für den ‘Theme Park‘ in Halle 6.0 – zusätzlich zu den Hallen 3.0 und 4.1 eine große Angebotsfläche in der Halle 4.0 bereitgestellt.

Zu den Markenunternehmen, die 2016 zur Heimtextil zurückkehren, gehören unter anderem Enzo Degli, Luilor, Texao, Marzotto Lab, Ratti oder Pozzi Arturo aus Italien sowie Libeco-Lagae, Verbatex und Annabel Textiles aus Belgien oder Penelope aus der Türkei. Enzo Angiuoni, CEO von Enzo degli Angiuoni Spa, erklärt: „Der Grund, warum Enzo Degli Angiuoni nach Frankfurt zurückkehrt ist, weil die Heimtextil sehr erfolgreich und die wichtigste Messe im Textilsektor ist. Ich habe vor mehr als dreißig Jahren mit einem kleinen Stand von 16 Quadratmetern in Frankfurt begonnen auszustellen. Es hat Jahre gedauert, bis ich diesen Standplatz bekommen habe. Seit dieser Zeit hat sich vieles verändert für uns alle.“ Angiuoni sieht in der Heimtextil 2016 die Chance für einen Neueinstieg: „Ich wollte, dass Enzo Degli Angiuoni an dieser Messe teilnimmt und ich habe vielen Freunden und Mitbewerbern empfohlen, mich zu begleiten und ebenfalls in Frankfurt auszustellen. Die Zahl 4 war für uns immer eine Glückszahl: Enzo Degli Angiuoni hat immer in Halle 4.1 ausgestellt, und 2016 starten wir in Halle 4.0.“

Ähnlich sieht es Ferdinando Lescio, Manager Home Division bei Ratti Spa: „Seit einigen Jahren besuche ich nun regelmäßig die Messe im Januar und ich muss sagen, dass ich zuletzt nicht der Versuchung widerstehen konnte, an der Veranstaltung 2016 teilzunehmen.“ Lescio ist sich sicher, dass es ein großer Erfolg wird. „Um ehrlich zu sein, ich weiß nicht warum, aber es liegt in der Luft…“ Michela Goir, Inhaberin und Sales Managing Director bei Texao Spa, hat die Heimtextil genau geprüft, um zu klären, ob sie für Ihr Unternehmen in Betracht kommt. „Die internationale Ausrichtigung ist das, was uns am meisten anspricht. Wir freuen uns, dass eine erhebliche Zahl an europäischen Herstellern teilnimmt und wir spüren, dass es auch für uns ein guter Ort ist.“

Auch Bart Vandamme, Sales und Marketing Director bei Libeco, lockt die Internationalität der Veranstaltung: „Heimtextil zeigt eine deutlich positive Entwicklung. Die Ausstellerzahl hat zugenommen und die Atmosphäre bei den letzten Ausgaben war sehr positiv. Ihre Internationalität auf Besucherebene macht die Messe zu der Referenz in der Branche. Libeco fokussiert auf weltweiten Export und eine Heimtextilteilnahme passt von daher perfekt in die Strategie. Wir werden in Frankfurt unsere neueste Leinenkollektionen präsentieren und erhoffen uns viele neue internationale Kunden.“

Stefan Jakob

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*