Blog der Heimtextil

Sie leben zum Teil auf 6.000 Metern Höhe und ihr Fell ist atemberaubend weich: Alpakas aus den Anden. H2 Home Collection bietet Plaids, Schals und Kissenhüllen aus ihrer Wolle für mehr Gemütlichkeit zuhause. Gefertigt werden die Alpaka-Stoffe in Peru und das ermöglicht hunderten von Familien ein sicheres Einkommen.

Firmengründerin und Geschäftsführerin der „H2 Home Collection“ Deanna Hodges lebt in Huntington Beach in Kalifornien, USA. Dort scheint meistens die Sonne und man verbindet diesen Ort eher mit sonnenbaden, surfen oder schwimmen. Dass die Designerin sich auf Decken, Kissen, Plaids oder Schals aus warmer, allerfeinster Alpaka-Wolle oder Woll-Gemischen spezialisiert hat, überrascht zunächst. Mit ihren Produkten gibt Deanna Hodges über 650 Frauen aus den Anden Arbeit und damit die Möglichkeit, sich und ihren Kinder eine Zukunft zu sichern. Viele der Frauen sind alleinerziehende Mütter und ein sicheres Einkommen verhilft ihnen zu mehr persönlicher Freiheit. „Sie weben, sticken, stricken und häkeln für uns“, erklärt Dianna Hodges, „diese Frauen sind hervorragende Handarbeiterinnen!“ Die Designs aus der Linie „Embroidery and Handkraft“ sind bunt, fröhlich und fantasievoll und zieren Umhängetaschen, Clutches, Gürtel oder Schlüsselanhänger – auch Kissen, Tischläufer oder sogar Weihnachtsdekoration aus bunt bestickter Wolle ist im Angebot der H2 Home Collection. Daneben sind hochwertige und elegante Schals und Plaids Teil des Sortimentes. Bestechend ist die außergewöhnliche Qualität der Wolle: Sie stammt von Alpakas und zeichnet sich durch ihre Zartheit, Wärmequalität und das leichte Gewicht aus. In dieser Linie sind die Farben so gewählt, dass sie sich gut mit anderen Einrichtungsstilen im Haus vertragen und sind deshalb meistens einfarbig. Bis auf einige Karos oder zarte florale Muster bleibt das Design also eher ruhig. Als Ergänzung und mit sehr hohem Kuschelfaktor sind auch Plaids aus Alpakafell zu haben. Deanna Hodges zeigt auf der Heimtextil 2020 ihre Produkte zum ersten Mal in Deutschland und ist Teil des „new&next“ Ausstellungskonzeptes. Sie finden sie mit ihren Kollektionen in Halle 9.0, Stand A38.

Kerstin Böhning

Beitrag teilen