Heimtextil Blog der Messe Frankfurt
Textilien mit Individualität, Qualität und East Coast Design

Surf Boards, ein original Offroad-Fahrzeug, „Glamping“-Equipment und schlichtweg gute Laune strahlen dem Besucher des Lexington Standes auf der Heimtextil 2019 entgegen. Das schwedische Unternehmen für Mode und Heimtextilien präsentiert sich im Look and Feel der amerikanischen Ostküste. Daher stammt auch der Name: Lexington ist ein kleiner Ort außerhalb von Boston, Massachusetts und hat eine bedeutende Geschichte. Die Marke Lexington ist von diesem Lebensstil in Neu England geprägt und Kristina Lindhe, CEO und Creative Director verbringt nach eigenen Aussagen viel Zeit in dieser Gegend, wenn sie nicht in ihrer Heimat Stockholm lebt.

„In einer Zeit, in der wir Zugang zu allen möglichen Produkten und Designs haben, möchten wir mit Dingen leben, die wir lieben – die eine Geschichte erzählen, die mit Qualität und am besten in Handarbeit hergestellt wurden. Es geht um einen persönlichen Bezug zu Materialien und Design“, erzählt Kristina. „Casualisation“ sei der wichtigste Trend, so die Geschäftsfrau weiter. Sich wohlfühlen mit einfachen aber hochwertigen Produkten und einen Ort haben, an dem man sich verwurzelt fühlt in dieser schnellen Zeit. Mit den Heimtextilien von Lexington aus hochwertiger Baumwolle oder Mischgeweben, etwa mit Kaschmir gelingt das sehr stilvoll. Streifen, Karos und hier und da ein Blütenprint zum Kombinieren: Das ist unaufgeregt edel und strahlt Ruhe aus. Der Sommer allerdings verspricht aktiv zu werden – das Stand-Setting ist bestückt mit Surf-Boards, einem echten Offroader, vielen großen Standtüchern und einem Luxuszelt.

 

Mehr Lexington! Halle 12.0, Stand E11.

 

 

Kerstin Böhning

Beitrag teilen