„Linking Maker & Market“

Unterstützung aus den Niederlanden für Start-up Unternehmen

„Presenting undiscovered suppliers from around the world“. Das steht auf der Wand des Messestandes des niederländischen Ministeriums für Außenhandel, CBI. Die Idee ist schnell erklärt: Das Ministerium präsentiert auf diesem Stand in Halle 11.1 junge Unternehmen aus Entwicklungsländern, die Heimtextilien, Home-Dekoration oder Modeaccessoires wie Taschen und Körbe anbieten.

Das Ministerium unterstützt diese jungen Unternehmer mit professionellen Coachings in Sachen Design, Portfolio, Kundenkontakt, Handelsbeziehungen oder Messeauftritte. Im Zentrum steht die Vernetzung der Erzeuger mit dem europäischen Handel. Der wiederum findet auf diese Weise ganz sicher originelle und mit Leidenschaft gefertigte Produkte aus Südafrika, Bangladesch, Madagaskar, Guatemala oder Indonesien – um nur einige zu nennen. Das Standdesign ist vielversprechend originell und ein echter Hingucker in Sachen Displaygestaltung: Alles in allem hochprofessionell. Die Zuverlässigkeit der Anbieter wird garantiert und so steht einer kreativen und für beide Seiten gewinnbringenden Zusammenarbeit nichts mehr im Wege: Linking Maker & Market – für sinnvolle Verbindungen.

Linking Maker & Market können Sie kennenlernen in Halle 11.1, Stand A21 und A 25.

 

 

Kerstin Böhning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*