Material & Farben im Bett: Gemütlich soll es sein

Heimtextil 2015, Messe Frankfurt GmbH

Viel zu entdecken, viel zu besprechen: Die Heimtextil 2015 lieferte neue Aspekte rund um das Thema Schlafen.

Die Heimtextil 2015 liegt hinter uns – und es war eine spannende, ereignisreiche und anregende Messe, die uns neue Impulse gegeben hat und während der wir unseren Besuchern am Schlafkampagne-Stand auch einiges mit auf den Weg geben konnten. Das Thema Klima stand im Mittelpunkt, vor allem, aber nicht nur rund ums Bett. Alles greift ineinander, und auch ein sich veränderndes Klima in Gesellschaft und Natur wirkt auf uns alle als Individuen zurück und beeinflusst unsere Zufriedenheit, unser Lebensgefühl und unseren Schlaf.

Für uns war es interessant zu sehen, wie sehr doch sowohl Messebesucher als auch Hersteller inzwischen für dieses Thema sensibilisiert sind und wie wichtig die individuelle Ausgestaltung von Produkten ist in Bezug auf die Optik die Materialien, die Verarbeitung. Wieder einmal wurde Bewährtes um interessante Nuancen weiterentwickelt und internationale Designer schicken sich an, neue Trends zu setzen, während der Handel sich selbstkritisch zeigt und sich neuen Konzepten der Kommunikation und der Vermittlung von Qualität weiter öffnet, was in Zeiten des schnellen Kaufs im Internet umso wichtiger ist: Produkte auch vor Ort zu fühlen, zu erleben.

Potential für Individualisierung bringt auch der Digitaldruck mit sich, der nicht nur mit strahlenden Farben Licht ins Schlafgemach bringt, sondern bei uns auch die Frage aufwarf: Wie weit ist noch der Weg, bis Unikat-Bettwäsche eine für Jedermann bezahlbare Realität wird, gestaltet mit eigenen Fotos oder Zeichnungen? Die Abgrenzung zum Massenprodukt könnte einen Anstoß erfahren.

Und: Die Branche ist grüner geworden. Lange Zeit war Nachhaltigkeit kaum mehr als ein PR-Schlagwort, aber die Tatsache, dass zunehmend hinterfragt wird, scheint anzukommen und das realisierte green image bei immer mehr Akteuren in die Tat umgesetzt zu werden. Besonders sichtbar war das beim Thema Daunen: Sowohl viele Hersteller als auch der Industrieverband verstärken ihre Bemühungen für Transparenz, Offenlegung der Lieferketten und Zusammenarbeit mit Tierschutzorganisationen. Damit ist der richtige Weg eingeschlagen. Denn auf Daunen verzichten möchten wir nicht – immerhin gibt es kaum ein vergleichbares Material für ein gutes Bettklima, das zu über 70 Prozent von der Zudecke reguliert wird.

Wir danken allen, die bei uns vorbeigeschaut und auch einen Spruch auf unserer Klimawand hinterlassen haben. In diesem Sinne: Schlafen Sie gut! Wir freuen uns jetzt schon auf 2016!

Ihr Schlafkampagne-Team
Markus Kamps, Gerrit Wustmann, Frank Chudoba
www.schlafkampagne.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*