Modern Vintage auf dem Sofa

Große Bandbreite an Möbel- und Dekostoffen

Ohne Velours, Samt, Chenille, Bouclés und Epinglés geht bei Möbelstoffen in der neuen Saison gar nichts. Unis werden durch Faux-Unis, Ministrukturen, Prägungen oder vielfarbige filigrane Streifen aufgewertet, die aus der Distanz wie Feinstcord aussehen. Besonders weich und farbbrillant sind Veloure aus Baumwoll-Modal-Mischungen mit sanftem Seidenglanz.

Kerniger geben sich neuartige Garnmischungen mit Wolle und Tencel. Bei Modal-Artikeln sorgen spezielle Ausrüstungen für Wasser- und Fleckresistenz. Unis überraschen mit zum Teil sehr umfangreichen Farbpaletten bis zu 60 Tönen.

Als Eyecatcher fungieren sich auflösende Carrés oder ornamentale Ranken aus Bouclé-Garn, die sich plastisch vom schimmernden, flachgewebten Fond abheben. Sie repräsentieren einen nonchalanten Modern-Vintage Stil, der Polstermöbeln Charme und eigenständige Persönlichkeit verleiht.

Auf breiter Front etabliert haben sich klassische Textilmuster wie Hahnentritt, Pepita, Chevron, Fischgrat und Tweed. Wieder an Bedeutung gewinnen aufwändige handwerkliche Verarbeitungstechniken. Kissen werden mit Quasten, Kedern, Fransen und Stehsäumen veredelt, Sitzmöbel mit Polsternägeln akzentuiert oder kapitioniert, also mit einer rautenförmigen Steppung versehen.

Claudia Weidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*