Heimtextil Blog der Messe Frankfurt
Upcycling mit Vorbildcharakter

„Das Bild von den Plastikflaschen in den Weltmeeren hat unseren Wunsch nach nachhaltig produzierten Textilien verstärkt und uns motiviert, diesen Weg zu gehen“, sagt Lincoln Chan, Managing Director bei Halo Creative Design. Das britische Unternehmen mit Sitz in China stellt ursprünglich Holz- und Polstermöbel her und präsentiert in diesem Jahr seine neuen Denims erstmals auf der Heimtextil. Sie wurden größtenteils aus den Abfällen der Jeansproduktion etwa in Guatemala hergestellt – ein vorbildliches Beispiel für kreatives und nachhaltiges Upcycling.

Dafür werden die Jeans-Reste in kleine Stücke geschnitten, aufbereitet, zu Garn gesponnen und neu verarbeitet. Der Look&Feel ist beeindruckend angenehm und die Stoffe schmeicheln nicht nur mit ihrer Philosophie! Die Farben sind gedeckt, wirken unaufdringlich und harmonisch.

„Wir färben mit Pflanzenfarben. Das zarte Rot wird aus dem Farbstoff der Cochenilleschildlaus gewonnen“, erklärt Lincoln Chan. „Botanicals“ heißt die Serie, die vornehmlich aus Hanf und Leinen besteht, die mit natürlichen Farben behandelt werden. Eine weitere Linie, die aus PET Flaschen hergestellt wird und sich besonders für die Einsatz im Outdoor-Bereich eignet, ist in sechs Farben zu haben. „Viele unserer Stoffe nutzen wir natürlich auch für die Produktion unserer eigenen Möbel“, so Lincoln Chan weiter. Halo Creative Design ist vor allem durch seine Lederverarbeitung bekannt. Insgesamt betreibt das Unternehmen 40 Läden weltweit. Mit den natürlich gefärbten und recyelten Textilien besetzt Halo Creative Design eine Nische, aber das Messeteam betont, dass sie ausgebaut wird und Halo sich 2020 mit mehr nachhaltig erzeugten Produkten auf der Heimtextil präsentiert.

 

Halo Creative Design stellt aus in Halle 4.2, Stand C84.

Kerstin Böhning

Beitrag teilen