Neige Rousset, Créatrice Textile: Design-Poetin aus Paris

Neige Rousset: Créatrice Textile, Paris

Ihre Arbeit ist feingliedrig, farbenfroh und facettenreich. Ein wiederkehrendes Motiv ist die Blume in großer Variantenvielfalt. Neiges Entwürfe harmonieren in ihrer Unterschiedlichkeit und das ist Teil ihres Konzeptes. „So lassen sich meine Designs effektvoll und vielseitig miteinander kombinieren. Das ist im textilen Bereich für Bettwäsche oder Gardinenstoffe aber auch für Tapetenmotive sehr effektiv für meine Kunden“, erklärt die Designerin. Für die Heimtextil 2013 hat Neige auch graphische Motive bearbeitet, die sie in Halle 4.2, Stand E 78 als Teil des Bereichs Design Live präsentiert.

Filigrane Motive für alle Räume

Die Französin hat für Design-Studios in London und New-York gearbeitet und ist 2010 in ihre Heimat zurückgekehrt. Sie lebt und arbeitet in Paris vor allem für die Branche der Heim- und Haustextilien. Ihre Designs für Kinder sind bezaubernd und ganz sicher dafür geeignet, die Phantasie der Kleinen zu beflügeln und die (Kinder)Zimmer in ein Märchenland zu verwandeln – ohne je dabei kitschig zu sein. Die Grundlage ihrer Arbeit ist immer das handgemalte Aquarell, das sie später graphisch vervielfältigt und überarbeitet.

Beeindruckend ist die Leichtigkeit und Zartheit ihrer Designs, die poetisch anmuten und in ihrer Farbigkeit viel Aussagekraft haben. Auf der Heimtextil 2012 stellte Neige zum ersten Mal ihre Arbeiten aus. Unter anderem wurde sie dort von einem japanischen Verlag entdeckt. Es stellte sich heraus, dass ihre Designs auch für Keramik und Porzellan geeignet sind. Unter ihren übrigen Kunden sind namhafte internationale Unternehmen. Das ist sehr gut so, denn nicht nur die textile Welt braucht Leichtigkeit, Farbenfreude und viele Blumen.

Kerstin Böhning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*