Neuer Wettbewerb „Young Creations Award: Upcycling“ greift Zukunftsthema Nachhaltigkeit auf

Ein Beispiel für erfolgreiches Upcycling: Sitzmöbel von ReCLOTHINGS

Mit dem „Young Creations Award: Upcycling“ schreibt die Heimtextil erstmals einen Nachwuchspreis aus, der sich dem Prinzip Nachhaltigkeit widmet. Dabei wenden sich die Veranstalter an Studierende der Fachhochschule Aachen und der Hochschule Coburg. Ihre Aufgabe besteht darin, aus recycelten Materialien Objekte für den Interieurbereich zu kreieren. „Die Heimtextil greift damit ein Thema auf, das in den Hochschulen leider nicht die Beachtung findet. Kreislaufwirtschaft ist ein Zukunftsthema, besonders für die neuen Designergenerationen“, sagt Prof. Jan Armgardt, Designer und Dozent an der Fachhochschule Aachen.

Die kreativen Projekte werden in einer Sonderpräsentation im Umfeld des neu gestalteten Designareals Design live in Halle 4.2 vorgestellt und vom Publikum juriert. Am Vorabend der Heimtextil, am 8. Januar 2013, werden die ausgestellten Objekte von Ausstellern und Designern bewertet. Darüber hinaus haben Besucher am ersten Messetag, 9. Januar 2013, bis 14 Uhr Gelegenheit, die gezeigten Exponate zu bewerten. Um 16.30 Uhr findet auf der Sonderschaufläche die Preisverleihung statt. Der Award ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert.

Mit einem breiten Talentförderprogramm bringt die internationale Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien die nächste Generation ins Rampenlicht. „Es ist eine Win-Win-Situation, wie sie schöner nicht sein könnte: Die Jungen zeigen, wozu sie in der Lage sind und wo die Reise hingehen kann. Und die Erfahrenen können sich inspirieren lassen und spannende Produktideen oder sogar neue Talente für das eigene Unternehmen finden“, bringt es Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt, auf den Punkt.

Stefan Jakob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*