Schlaferlebnis für alle Sinne

bed: Digitaldruck hält Einzug

Die Bettwarenindustrie stellte Gesundheit, Komfort und ein besseres Schlafgefühl in den Mittelpunkt ihrer Neuheiten auf der Heimtextil. Es geht darum, mit geeigneten Produkten den Schläfern je nach Wunsch Kühlung, Wärme, Belüftung oder Zugentlastung für die Wirbelsäule zu bieten. Multizonen-Bettdecken garantieren ein gleichmäßiges Wärmeempfinden über alle Körperbereiche. Körpergerechte Steppungen unterstützen eine optimale Schlafposition.

Für ein sinnliches Schlaferlebnis sorgen Decken und Kissen, die wie frisch gewaschen nach Marseiller Seife duften – oder Mikrokristalle im Oberstoff besitzen, die bei Reibung aphrodisierende Substanzen wie Zimt, Ingwer und Ylang-Ylang freisetzen. Einmal um die Welt kann man mit den neuen Bettwäsche-Kollektionen reisen: Asiatische Aquarelle, die Fauna Australiens, indische Mandalas, die europäische Botanik, die afrikanische Formen- und Farbenwelt und das Abendrot in amerikanischen Canyons lieferten die Vorlagen für die aktuellen Designideen.

Ein starkes Thema sind Farbverläufe und kaleidoskopähnliche Dekore. Im Grafikbereich werden Blockstreifen und Karos neu definiert. Digitaldrucke bieten eine breite Spielwiese unterschiedlichster Motive und zeichnen sich aus durch detailscharfe Panneaux-Drucke mit farblich abgestimmter Wendeseite, die auch kleingemustert sein kann, und abgepassten Kissen.

Im Premiumsegment dominieren elegante Damaste und Jacquards aus kühler Popeline, Seide oder geschmeidigem Baumwollsatin auf Basis von feinsten Garnen mit 100 g/qm. Wenn man hier Druck sieht, dann sind es liebevoll ausgearbeitete Motive, wie bunte Federn im Zwölf-Farben-Schablonendruck. Wer es leger-chillig mag, greift zu neuen gewaschenen, entspannten Leinenqualitäten.

Tierfelle finden sich in vielerlei Gestalt in den neuen Wohndecken wieder – als extravagantes Allover genauso wie als pfiffiges Detail, aber nicht naturgetreu, sondern farblich verfremdet. Bei edlen Naturhaaren wie Kaschmir, Alpaka, Mohair und superfeiner Lammwolle steht die Ausstrahlung des Materials im Vordergrund. Dessinierung und Colorierung sind entsprechend zurückgenommen und distinguiert: Zopfmuster, Hahnentritt, Chevron und Karos. Unis gibt es auch meliert oder in High Class-Version mit orientalisch gemusterter Seiden-Abseite. Sommerdecken strahlen mit lebhaften Dessins in frisch-fruchtiger Colorierung pure Lebensfreude aus. Auch hier hält der Digitaldruck Einzug mit fotorealistischen Darstellungen blühender Lavendelfelder oder exotischer Welten.

Claudia Weidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*