Tales of the unexpected

Traumhafte Modelle der Frankfurter Schule für Bekleidung&Mode

Wer erzählt sie, diese Geschichten über Unerwartetes? Das dritte Semester der Frankfurter Schule für Bekleidung & Mode hat in Kooperation mit der Heimtextil diese Märchen innerhalb von fünf Monaten Projektarbeit wahr werden lassen. Ihre Aufgabenstellung war es, avantgardistische Kleidermodelle zu entwerfen, die den Zeitgeist visualisieren. Tragbarkeit war kein Muss für diese experimentellen Modelle. Was dabei heraus gekommen ist, mutet tatsächlich märchenhaft an. Die 15 Modelle sind aus Materialien geschaffen, die aus ihrem gewöhnlichen Haustextil-Kontext gelöst wurden. Es sind Federbetten verarbeitet worden, Stoffe für Bettwäsche oder Frottier – der Dialog aus Couture und Haustextil ist gelungen. Möglich war die Umsetzung der kreativen Entwürfe nur durch die Mitarbeit der Sponsoren: Bedenia Bettcomfort, Cawö Textil, Christian Fischbacher, Curt Bauer, Erbelle Spirit, fiedola, Formesse, Sander, Sichou, Interfrotta Bad- und Heimtextilien, Hermann Biederlack und Heimtextil. Dafür sind die StudentInnen sehr dankbar und auch für die Möglichkeit, ihre Arbeiten einem so großen Fachpublikum vorstellen zu können.

Zu sehen ist die Sonderschau Frankfurter Schule für Bekleidung & Mode in der Halle 11.0 / Stand A20.

 

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*