The Rug Republic: Teppiche, Poufs und Kissen

Eine Erfolgsgeschichte aus Indien

„Zum ersten Mal verließ ich Indien in Richtung Deutschland im Jahr 1992 mit fünf Teppichen im Gepäck für einen Messestand über sechs Quadratmeter“, erzählt Aditya Gupta, Gründer von The Rug Republic. Man ahnt es: In der Zwischenzeit ist eine Menge passiert und das indische Unternehmen für Teppiche, Poufs und Kissen hat sich zu einem bedeutenden Partner für Heimtextilien weltweit entwickelt. Die Produkte verkaufen sich in 85 Länder an über 700 aktive Kunden. Aus seinem Erfolg macht Aditya kein Geheimnis, im Gegenteil. Er gibt es seinen Kunden schriftlich und teilt seine wertvollen Erfahrungen, die ihn zum Marktführer in seinem Gebiet machten.

The Rug Republic ist eines der wenigen Unternehmen in der Branche, die sich einen umfassenden Katalog mit allen Details und Preisen „leisten“ sowie ein enormes Lager führen. Eingehende Bestellungen sind deshalb maximal drei Wochen später beim Kunden. „Normalerweise dauert das bis zu drei Monaten“, beschreibt Aditya. Er ist ganz nah dran an seinen Kunden, weil er zuhört und ein ausgewähltes Netzwerk mit den wichtigsten Playern der Branche pflegt. „Das Feedback dieser Experten setzen wir direkt in unseren Produkten um. Das führt dazu, dass wir einen Vorsprung haben und unser Geschäftsmodell dauernd optimieren können“, so Aditya weiter.

Zum Konzept des Unternehmens gehört es auch, allen Partnern hochwertiges Marketing-Material kostenfrei zur Verfügung zu stellen. Das Team um Aditya Gupta zielt darauf ab, es den Geschäftspartnern leicht zu machen. Dazu zählt auch, dass es in The Rug Republic keine Mindestbestellmengen – sondern nur Mindest-Warenwerte gibt. Zusammen mit der Liefergeschwindigkeit ist das ein bedeutender Vorteil für den Fach- und Einzelhandel. Die Kollektion im aktuellen Katalog beschreibt sieben Welten, die eine Vielfalt in Farben und Formen für Teppiche und Kissen, kleine Hocker und Poufs öffnen – natürlich auch zum Thema Recycling & organisch produzierte Rohstoffe: Nicht nur eine Republik – sondern eine Welt für sich!

 

Mehr dazu erfahren Sie persönlich von Aditya Gupta in Halle 5.1, Stand C 10.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*