Tisch: Ausflug in die Natur

Teil 6: Die Neuheiten der Heimtextil

Was blüht denn da? Die Botanik ist wieder der wichtigste Ideengeber für die saisonorientierte Tischdekoration – unverkennbar auf der Heimtextil. Die Designer haben Frühlingsblumen und Vergissmeinnicht im Garten gepflückt und auf Tischdecken, Läufer, Kissen und Accessoires verteilt – allover auf der Tischdecke und als gezielten Akzent auf dem Läufer.

Sommerlich wirken Oleanderblüten, jahreszeitenunabhängiger ist dichtes Efeu-Gewirr. Die Darstellungen sind naturalistisch oder auch mit unbekümmertem Pinselstrich wie von Hand hingetupft.

Plakative Prints sind also weiterhin unverzichtbar bei der Tischwäsche, brauchen aber einen ruhigen Gegenpart. Den übernehmen unter anderem Jacquards mit dezenter grafischer Musterung oder mit zarten Feder- und Schmetterlingsmotiven Ton-in-Ton, vielseitig einsetzbarer Uni-Rips in breiter Farbpalette und lässige prewashed-Qualitäten.

Die Farben inszenieren das frühlingshafte Pastellspektrum von Eisblau über Veilchenblau, Mint, lichtes Maigrün bis zu Rosenquarz und Primelgelb. Starke Farbsignale setzen dazu Pink, Fuchsia, Orange und Türkis. Aber es geht auch anders als bunt und plakativ: Schlichte Streifen, bei denen sich transparent und blickdicht abwechseln und geometrische Formen, die sich aus feinen Glanzpunkten zusammensetzen, strahlen diskrete Noblesse aus.

Claudia Weidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*