Ungarisches Start-up baut auf Digitaldruck

Mbtex präsentiert 600 verschiedene Designs

Sie haben 25 Jahre lang im Bereich Textilien gearbeitet und sich vor sechs Jahren mit ihrem Team selbständig gemacht: Ilona und Arnold Mencsik aus Budapest stellen in diesem Jahr erstmals ihr Stoffkollektionen auf der Heimtextil vor. Sie haben an die 600 Prints „im Gepäck“ und bieten damit ein enormes Portfolio für alle denkbaren Anforderungen. „Wir sind ISO 9001 und Ökotex zertifiziert“, betont Arnold Mencsik, der das Familienunternehmen mit inzwischen 16 Mitarbeitern führt. Er hat ambitionierte Pläne mit seiner Firma: In diesem Jahr wird der Grundstein für eine Erweiterung seines Unternehmens gelegt. Mbtex will in Sachen Digitaldruck expandieren und die Stofftradition des Landes neu beleben.

„Wir möchten der Welt zeigen, dass wir hier in Ungarn traditionsreiches Handwerk pflegen und gleichzeitig Innovationen voran bringen“, sagt Arnold Mencsik weiter.  Einige Prints sind in blau-weiß angelegt in Anlehnung an die folkloristischen Muster aus Ungarn. „Lavendel spielt auch eine bedeutende Rolle in unseren Prints, denn Ungarn ist einer der bedeutendsten Lavendellieferanten in Europa“, erzählt Mencsik. Die großen Felder liegen rund um den Balaton und man nennt Ungarn auch die Provence des Ostens. Daneben werden alle denkbaren Themenfelder in den Designs von Mbtex abgedeckt – den Anwendungen in den Bereichen Heimtextil oder auch Fashion sind also keine Grenzen gesetzt.

 

Mbtex stellt aus in Halle 12.1, Stand A74

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*