Wallpaper Trends 2012/2013: Hauptsache Haptik

Neue Tapeten von Erismann

Kaum zu glauben, aber wahr: Die Deutschen haben im vergangenen Jahr für 700 Mio. Euro Tapeten gekauft! Zur großen Freude der Hersteller.    So konnte der Inlands-Umsatz der Industrie auf 158 Mio. (plus 3%) und der Absatz auf knapp 37 Mio. Tapetenrollen (plus 2%) gesteigert werden. Im Ausland wurde sogar eine Umsatz-Steigerung von über 10% erzielt. Und fürs laufende Jahr rechnen die Hersteller mit weiterem Wachstum. Der Grund dafür: Nie war das kreative Angebot für Wandgestaltung größer. Zu den wichtigsten Kriterien beim Kauf zählen Authentizität und Haptik.

Doch was sagen Experten zu den neuesten Tapeten-Trends? „Handgemachte, nicht perfekte Produkte sind im Kommen“, so Sigrid Frommberger, Kreativ-Chefin der Firma Rasch. Darüber hinaus verrät sie, wie bei Rasch Trends aufgespürt werden. Das Team aus fünf Designern (und fünf Nationalitäten) besucht diverse internationale Messen, checkt Metropolen-Shops und filtert Inspirationen. Daraus werden Moodboards als Basis für einen Styleguide entwickelt, in dem sich vier bis fünf Themen pro Halbjahr wiederfinden. Ein Megatrend, so die Expertin, sei „die Verdrängung der realen Welt zugunsten einer virtuellen“. Deshalb müssten Produkte vermehrt taktile Reize ansprechen. Als kommende Trends sieht Rasch „Industrial chic“, „Wilderness“, „Hypernature“, „Deluxe“.

Für Designer Lars Contzen ist wichtig, dass „Tapete heute in der Lage ist, für den Nutzer als Kommunikationsmedium zu funktionieren. Die Erfolgsfaktoren für Produkte sind Identität, Authentizität und Nachhaltigkeit.“ Für eine Tapete reiche es nicht mehr, allein dekorativ zu sein, sie müsse auch eine „ehrliche“ Aussage haben. Die Wallpaper der Seventies seien gescheitert, weil sie nur „flach und schrill“ gewesen seien. Der Einklang zwischen Tapete und Möbel fehlte. Das sei jetzt beim Revival anders. „Weil wir das Level der 70er Jahre toppen, ist die Tapete zu retten.“

Tipp: Im Hamburger Showroom des Deutschen Tapeteninstituts können sich Interessierte über neueste Tapetentrends informieren. Wechselnde Ausstellungen und 10.000 Muster deutscher Hersteller bieten einen umfassenden Überblick. Darüber hinaus werden Workshops angeboten.

Heike Gessulat

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*