Heimtextil Blog der Messe Frankfurt

Im neuen Headoffice der international agierenden Firma Kappa Ingredients wurden neben klassischen Büroräumen auch Lounges, Meetingräume, eine Gemeinschaftsküche und ein TV-Studio eingerichtet. Die loftartigen Räume in Hamburg Altona weisen sehr hohe, offene Decken auf – eine besondere Herausforderung für die Planung der Akustik und Haustechnik.

Dem Bauherren war es wichtig, eine hanseatische Atmosphäre ohne maritimes Flair zu schaffen und gleichzeitig die eigene Corporate Identity sichtbar zu machen. Die Umsetzung übernahm das Innenarchitekturbüro VRAI aus Frankfurt.

Brandschutz war für dieses Projekt nicht nur eine Auflage der Behörde, sondern ein persönliches Anliegen der Einrichtungsexpertinnen. Ein vier Meter hoher und acht Meter breiter Vorhang wurde installiert, um einen Meetingraum in ein kleines TV-Studio verwandeln zu können. Aus einem brennbaren Material hätte er ein großes Risiko dargestellt.

So ansprechend kann ein schwer entflammbarer Vorhangstoff aussehen.

Schwer entflammbare Objektstoffe können inzwischen fast genauso glänzend wie Seide, rustikal wie Leinen oder kühl wie Baumwolle sein – ein echter Vorteil für Planer. Die meisten Hersteller führen mittlerweile spezielle Objektkollektionen, oft aus der schwer entflammbaren Faser Trevira CS. Das Material löscht sich sozusagen selbst und hat eine sehr geringe Rauchentwicklung – es brennt „tropfend ab“. Denn die eigentlichen Flammen sind oft nicht das Hauptproblem, sondern die Rauchentwicklung, die eine Orientierung im Raum erschwert.

Aussteller, die Produkte mit diesen und weiteren funktionalen Eigenschaften anbieten, finden Sie auf der kommenden Heimtextil (7. – 10. Januar 2020):

Lameirinho – Indústria Têxtil, S.A. 12.1 C11
Limonta S.p.A. 3.1   C83
FRANCISCO JOVER, S.A.  4.1   C14
Engelbert E. Stieger AG 4.2   E14
Crypton LLC  4.2   E65
D Decor Exports Pvt. Ltd. 6.1 C16

Fotorechte: Jana Vonofakos. Fotografin: Nina Struve.

Jana Vonofakos

Beitrag teilen