Westmark: Hausfrauenglück ist käuflich.

Westmark: Peppige Helfer für die Küche

Westmark: Peppige Helfer für die Küche

Kartoffeln schälen änderte sich revolutionsartig mit der Erfindung des Sparschälers. Das schlaue Metallmesser wurde ursprünglich von der Firma Famos erfunden und produziert. Aus Famos ging Westmark hervor und dieses Unternehmen präsentiert sich heuer zum ersten Mal auf der Heimtextil. Nein, nicht mit der Weiterentwicklung des ohnehin schon perfekten Sparschälers, sondern mit Sets und Körben für die Küche und den Tisch.Diese geflochtenen Behälter sind aber nicht aus Bast oder Rattan sondern aus Polypropylen und deshalb auch schon wieder etwas schlauer als ihre natürlichen Brüder. Man kann sie nämlich in die Spülmaschine stecken und das ist besonders für den Gebrauch in der Gastronomie oder in der Großküche sehr von Vorteil. Mit zwei Farbgebungen präsentiert Westmark seine Marke Saleen, die hinter den Polypropylen-Sets und Körben steht: Naturtöne und sehr frische, fast Neonfarben. Das bringt den Frühling dann in die Küche, wenn man es möchte! Die Messeneuheit heißt „Saleen meets porcelaine“ und verbindet Porzellanschälchen für Nüsse oder Oliven oder Süßigkeiten oder was man eben mag mit dem Bast der keiner ist. Im Standardprogramm des Unternehmens Westmark finden sich nach wie vor alle möglichen Helfer für Küche und Herd, die man sich nur vorstellen kann. Und so gibt es auch lange nach dem Launch des Sparschälers viele tolle Westmark-Geräte, die Hausfrauen und -männer glücklich machen.

 

Einen Teil dieses Glück kann man bestaunen in Halle 9.0, F 66.

 

 

Kerstin Böhning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*